Mit dem Ich-Marketing zum Job

In Zusammenarbeit von Schulleitung der Volksschule Waldram, der Klassenlehrerin Tanja König und dem bfz Rosenheim nahm die Klasse 8a in der Zeit vom 16.11. bis 27.11.09 an einem Programm zur Berufsorientierung teil. Die Schüler durften in unterschiedliche Berufsfelder, sowohl in Praxis wie auch in Theorie, hineinschnuppern. Sie sammelten erste Eindrücke und eigneten sich berufstypische Tätigkeiten in den Berufsfeldern Metall und Elektro sowie im kaufmännischen Bereich an. Ebenfalls wurde der Grundstein für das ICH-Marketing gelegt: die Schüler lernten sich authentisch zu präsentieren und ihre Ziele, Stärken und Schwächen zu beschreiben. Diese Ziele setzten die Schüler in einem Bewerbungsgespräch in Form eines Rollenspiels ein. Die erlangten Erkenntnisse dürften den Schülern der achten Klasse in ihren demnächst anstehenden Bewerbungsverfahren sehr hilfreich sein. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Organisation wurde von der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) einem Tochterunternehmen der beruflichen Fortbildungszentren der bayerischen Wirtschaft (bfz) übernommen.

Berufsorientierung