Trommelpower für Selbstvertrauen und Solidarität – gegen Gewalt

Die Volksschule ist in der Jgsst 5 als Kontollgruppe (zusammen mit der VS Wolfratshausen)im Schuljahr 2010/2011 an dem Präventionsprojekt
Trommelpower beteiligt.

Projektüberblick

Musik ist eine universelle Sprache auch unter Kindern, die sonst keine gemeinsame Sprache haben.
Musik kann Brücken bauen und Gemeinschaft stiften zwischen Menschen aller Kulturen.

Sozialtraining mit musikalischen Mitteln ist das Kernthema in diesem Projekt.

Ein geschultes Team von erfahrenen Musiktherapeuten leitet eine Hauptschulkl. (ca. 25 Kinder) durch einen Gruppenprozess,
der das Thema Gewalt und Integration bearbeitet. Dabei wird hauptsächlich mit Rhythmus und Trommeln gearbeitet, weil diese
jedem Menschen unmittelbar zugänglich sind: Barrieren der Herkunft, der ethnischen Zugehörigkeit, des sozialen Status können
abgebaut und überwunden werden. Die Auseinandersetzung mit dem Thema findet auf verschiedenen Ebenen statt
(musikalisch-rhythmisch, verbal, Rollenspiele etc.). Mit musikalischen Mitteln inszenieren die Schüler aktiv verschiedene
soziale Situationen (wie z. B. Chaos – Ordnung, Miteinander– Gegeneinander, Stärke – Schwäche, Eskalation –Deeskalation)
und erleben diese im kontrollierten Zusammenspiel. Dadurch wird ein Zusammenklang, eine positive Spannung und ein gutes
Selbst- und Gruppenerleben möglich. Gemeinsame Aufführungen stärken Selbstvertrauen und Gruppengefühl.