So macht streiten Spaß“ – neue Wege für Konflikte im Alltag

Ein Projekttag der Klasse 2b

Immer wieder kommen die Kinder völlig aufgelöst aus der Pause zurück. Es müssen Streitigkeiten besprochen werden, bei denen man im Nachhinein nie feststellen kann, wer angefangen hat. Dies wird auf die Dauer immer zermürbender und es geht viel zu viel unserer „schönen Zeit“ verloren.

So kam uns das Seminar der Dipl. Sozialpädagogin Frau Judith Sommer genau recht.

Am Montag, den 11.11.13 haben wir uns einen ganzen Vormittag lang nur mit dem Thema „Streiten“ beschäftigt. Es war eine Mischung aus theoretischem Input (kindgerecht verpackt)                                                                                                und spielerischen Elementen, um Konfliktdynamiken und Elemente der gewaltfreien Kommunikation (z.B. aktives Zuhören, Ich- und Du-Botschaften) auf andere Weise zu verstehen.

Ein gemeinsames Frühstück, zu dem jedes Kind etwas von zu Hause mitgebracht hatte, lockerte auf und ließ die Kinder das Gemeinsame wahrnehmen.

Hat das Seminar uns etwas gebracht? Streiten wir jetzt nie wieder?

Tja, das wird sich zeigen – Streit wird es immer geben, aber wir werden jetzt daran arbeiten, Konflikte ruhiger zu lösen. Wir wollen uns gegenseitig freundlich sagen was uns stört. „Du hast angefangen“ – „Nein du!“ das soll es bei uns nicht mehr geben. Denn klar ist: Zum Streiten gehören immer mindestens zwei….