lasse 7: Mathematische Spielereien im Deutschen Museum

Einer der vergangenen Schultage fand am außerschulischen Lernort "Museum" statt und verknüpfte hier verschiedene Fächer und Lernbereiche:

In Kleingruppen erarbeiteten die Schüler verschiedene mathematische und physikalische Gesetzmäßigkeiten sowie geschichtliche Anekdoten und Skurilitäten im Deutschen Museum in München.

Die Arbeit führte die Schülerinnen und Schüler durch das "Mathematische Kabinett", vorbei an Zeitmessgeräten und Waagen, Maße und Gewichte vergangener Jahrhunderte, vorbei an der Informatikabteilung, wo bizarre und altertümlich anmutende Computer Faszination erzeugten und durch die Abteilung Geodäsie.

Um das größte Museum der Welt (!) zu besuchen, zugegeben - war ein Schultag viel zu wenig Zeit. Aber wir finden den Weg in diesem Schuljahr noch öfter dorthin!

 Ulrike v.Münchhofen