Beruforientierungs-Camp Königsdorf März 2017

Die 8. Klasse fuhr mit ihrem Klassleiter Herrn Becker und Frau Wasmeier für 5 Tage nach Königsdorf ins BO-Camp. Der Bus kam vor dem Mittagessen in der Jugendsiedlung Hochland an und nach Verteilung der Zimmer konnten die SchülerInnen das Camp besichtigen.

Die Woche diente dazu:

  • Berufsarten kennenzulernen, z. B.  Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel – Bereich Lebensmittel, Zerspannungsmechaniker, Pferdewirtin
  • Stärken und Schwächen kennenlernen: Jeder Schüler / jede Schülerin notierte auf einem Papier seine Stärken und Schwächen. Das war ein wichtiger Punkt, um die eigenen Stärken im Vorstellungsgespräch zu kennen und zu nutzen, z. B. Geduld und Ruhe in der Arbeit mit Pferden, Kontaktfreude und Interesse im Gespräch mit Kunden.  
  • Vorstellungsgespräche vorbereiten, d. h. Kleidung und Auftreten beachten, die Art und Weise, wie ich mich benehme, wie ich sitze, wie ich spreche, Höflichkeitsformen wie Begrüßung, Anrede und Verabschiedung, Blickkontakt halten.   
  • Vorstellungsunterlagen kaufen, aufbereiten und vollständig mit Lebenslauf, Zeugnis, Bewerbungsschreiben und Kreativseite formrichtig fertigstellen.
  • Vorstellungsgespräche durchführen mit 3 Berufsberaterinnen, die die Gespräche für Schulungszwecke auf Video aufnahmen und nach Besprechung – was war gut, was musste verbessert werden - wieder löschten.
  • Am 4. Tag wurde die Testauswertung bekanntgegeben und  in Einzelgesprächen zwischen SchülerInnen und  Berufsberaterinnen besprochen.
  • Spiele und das Balancieren auf der Slackline förderten die Teambildung.  
  • In der Freizeit konnten wir uns frei auf dem Gelände bewegen, Tischtennis spielen, klettern und schaukeln.  

Die Woche hat Spaß gemacht, wir haben viel über uns selbst gelernt und wie wir uns für das Berufsleben vorbereiten sollten. Das Essen war naja, das Wetter war jahreszeitenmäßig gut und es hat uns was gebracht.

(Schülerinnen der 8. Klasse)