Elternbrief Coaches

Liebe Eltern der Schüler der 8. Klassen,


der Verein Arbeit für Jugend e.V. unterstützt seit 16 Jahren Hauptschüler der 9. Klasse dabei, den Quali zu schaffen und einen Ausbildungsplatz zu finden. Dazu vermittelt er sogenannte Coaches, die die Schüler während des Abschlussjahrs individuell begleiten. Alle Coaches arbeiten ehrenamtlich und das Angebot ist kostenfrei. Mehr Informationen über den Verein finden Sie in dem beigelegten Faltblatt und auf der Internetseite www.arbeit-fuer-jugend.de.

Jedes Jahr besuchen wir im Sommer alle 8. Klassen, um die Vereinsarbeit vorzustellen und im Einzelgespräch mit den Schülern herauszufinden, welche der Schüler ein Coaching brauchen und wollen. In dem Einzelgespräch unterhalten wir uns mit den Schülern über ihre Noten, Interessen und Hobbys. Das Einzelgespräch und sämtliche Angaben sind selbstverständlich freiwillig! Jedoch können wir ohne ein Gespräch keinen Coach vermitteln. Wir müssen uns ein Bild von dem Schüler machen, um auch einen passenden Coach zu finden. Nicht zuletzt entscheidet über den Erfolg des Coachings, dass die „Chemie“ zwischen Schüler und Coach stimmt.

Der Verein richtet sich in erster Linie an Hauptschüler mit einem Notendurchschnitt in den Hauptfächern schlechter als 3,5, da diese Schüler besonders gefährdet sind den Qualifizierenden Hauptschulabschluss nicht zu erreichen. Gerne führen wir das Einzelgespräch aber auch mit  Schülern mit Schulnoten besser als 3,5, weil es durchaus sein kann, dass wir ausreichend Coaches haben. Wir bitten aber um Ihr Verständnis, dass zunächst die Schüler mit den schlechteren Noten „versorgt“ werden. Gleichzeitig können wir als ehrenamtlich arbeitender Verein nicht garantieren, dass jeder Schüler, der Hilfe möchte und braucht, einen Coach bekommt.

Zum Schluss unsere Bitte: Wenn Sie und Ihr Kind sich grundsätzlich vorstellen können, dass sich Ihr Kind von einem Coach begleiten lässt, bitte unterschreiben Sie unten stehende Einverständniserklärung mit der wir die Erlaubnis erhalten, das beschriebene Einzelgespräch in der Schule zu führen. Falls wir dann einen passenden Coach für Ihr Kind haben, setzen wir uns umgehend persönlich mit Ihnen in Verbindung. Erhält Ihr Kind keinen Coach, klären wir gemeinsam mit Ihnen, ob Ihr Kind auf unserer Warteliste bleiben soll oder ob wir die Daten Ihres Kindes sofort vernichten sollen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der 08179 - 9987097 und h.niegel@arbeit-fuer-jugend.de gerne zur Verfügung.

Wolfratshausen, im Oktober 2016


Ich erlaube, dass ein Vertreter des Vereins Arbeit für Jugend e.V. mit meinem/r Sohn/Tochter ____________________  Klasse __________ das oben beschriebene Gespräch führt.

________________________________________________________________________
Datum, Ort                                                      Unterschrift des/der Erziehungsberechtigten