Jodeln mit Horst Biewald


Im Rahmen unseres Projekttages zum Thema Heimat hatten die Schüler der Grund- und Mittelschule die Möglichkeit jodeln zu lernen. Fast 60 Schüler nahmen an dem Kurs teil und Horst Biewald war ganz begeistert, dass so viele Kinder freiwillig Jodeln lernen wollten. Die Freiwilligkeit war dem Jodellehrer sehr wichtig, weil dieser bayerische Gesang vor allem Spaß machen soll. Nach einigen Atemübungen starteten wir mit einem Bergjodler, mit  dem die Jäger die Sennerin auf der Hütte fragen wollten,  ob sie etwas zu Essen und Trinken für sie hatte. Die Sennerin antwortete mit einem Juchzer – "Ja, ihr könnt gerne kommen".

Ganz mutige Kinder durften sogar alleine ins Mikrofon jodeln und konnten sich danach ihre Aufnahme anhören. Einige Talente wurden gleich entdeckt. Nach dem Bergjodler lernten wir noch ein Jodellied, das Horst Biewald  eigens für diesen Tag geschrieben hat: „Bei uns in der Grundschui  gibt’s zum lerna grod gnua und heid dea ma jodeln und klatschen dazua.“ Begeistert sangen, jodelten, klatschten und stampfen die Kinder mit und schlugen enthusiastisch  den  ¾-Takt auf den  Rhythmusinstrumenten.

Bei  der Aufführung in der Turnhalle durfte die restliche Schule dem lauschen, was wir gelernt haben. Einstimmig können wir sagen: DES WA SUPA! Vielen Dank dem geduldigen Jodellehrer. Ein großer Dank gilt auch der Raiffeisenbank Isar-­Loisachtal eG, welche durch eine großzügige Spende  diesen Kurs überhaupt erst ermöglichte.

Weitere Fotos finden Sie unter Projekte -> Projekttag sowie Schulleben -> Schulfest