Schullandheimaufenthalt Klasse 3c

Vom 26. -30. Juni 2017 waren wir, die Klasse 3c mit Frau Asang und Frau Mader in Garmisch-Partenkirchen im Schullandheim. Genauer gesagt in Burgrain, direkt unterhalb der Burgruine Werdenfels. Zu dieser führte auch unsere Nachtwanderung. Dabei machten wir Spiele mit unseren Sinnen und zuletzt durften wir mit Fackeln den Weg zur Jugendherberge zurückgehen. Außerdem unternahmen wir eine Kräuterwanderung, bei der wir verschiedene Wildkräuter kennengelernt, gepflückt und anschließend zu einer gut schmeckenden Kräuterbutter verarbeitet haben. Die Butter dafür mussten wir allerdings erst einmal aus Schlagrahm gewinnen.
Am Dienstag gingen wir durch die Partnachklamm und weiter zum Eckbauern hinauf. Das war ganz schön anstrengend so weit zu gehen - und das auch noch bergauf! Aber am Ende haben wir es alle geschafft und am „Gipfel“ erwartete uns zur Abkühlung ein Eis! J
Das Klettern an der hauseigenen Kletterwand machte uns sehr viel Spaßt. Auch das Entdecken und Suchen der Spuren von den dortigen „Ureinwohner“, den Kramerlingen, war sehr spannend.
An unserem letzten Tag, dem Donnerstag, machten wir eine Stadtralley entlang der Ludwigsstraße in Partenkirchen. Dabei mussten wir uns die Bilder (Lüftlmalerei) an den Häuserfassaden genau anschauen, um die Rätsel zu lösen. Am Nachmittag entspannten wir uns in der Wohlfühloase – von Gesichtsmaske über Massage und Yoga war alles geboten.
Jeden Abend arbeiteten wir an unserem Theaterstück „Räuber Hotzenplotz“ und bevor wir ins Bett gingen, gab es noch ein Betthupferl. J

Rundum eine schöne, aber anstrengende Woche!

© V.A. & S.M. im Namen der Klasse 3c