Erforschen des toten Winkels

Was macht der Milchlaster im Pausenhof? Warum ist da ein Absperrband? Und warum sollen wir uns anziehen? Fragen über Fragen. Frau Lechner war da keine Hilfe. Sie sprach nur von einer Überraschung. Diese ist ihr jedenfalls wirklich gelungen!

Im Rahmen der Verkehrserziehung in HSU durften wir heute alle den toten Winkel am LKW erforschen.

Es ist wirklich verblüffend: Sitzt man auf dem Fahrersitz im Lastwagen, so sieht man die Kinder, die vor dem LKW stehen, überhaupt nicht! Auch die seitlichen Kinder „werden unsichtbar“. Sehr erstaunt und ein wenig geschockt probierten wir den toten Winkel immer wieder aus: vom Fahrersitz aus, vom Beifahrersitz aus. Wir blickten in die Spiegel. Der Lastwagenfahrer kann uns ja wirklich nicht sehen! Oder seht ihr die Kinder vor dem LKW? Faszinierend.  Alle Kinder sind im „toten Winkel“. Wahnsinn!

Dieses Erlebnis öffnete uns die Augen. Jetzt wissen wir, wie wir uns im Straßenverkehr sicherer verhalten können.

Wir bedanken uns seeeehr herzlich bei allen, die mitgewirkt haben, um uns dieses eindrucksvolle Erlebnis zu ermöglichen!

Viele Grüße

Eure 4c

Foto: Blick auf den LKW von vorne.

Foto: Blick aus dem LKW. Die Kinder vor dem LKW werden „unsichtbar“!!!!