Gorillas in Waldram

Am 7. Mai 2019 fielen mindestens 20 Gorillas über die Mittelschule Waldram her und besetzten den Pausenhof der Grundschule, die Turnhalle, den Sportplatz, sowie den Mehrzweckraum und die Schulküche.

Die Gorillas kamen, um mit unseren Schülern der 5. - 8. Klasse, sowie der 6. und 7. Klasse der Montessorischule Dietramszell, also insgesamt 135 Schülern, verschiedene Trendsportarten auszuprobieren.

Skaten, Longboard fahren, Breakdancen, Parcour, Freestyle Frisbee und Freestyle Fußball waren angesagt und alle Schüler waren mit Begeisterung dabei.

Während die Schüler in der Sonne schwitzten, wurde in unserer Schulküche ein köstliches Frühstück und Mittagsbuffet mit biologischem Obst, Gemüse, gesunden Vollkornbroten, Müsli, selbstgemachten Aufstrichen und Dipps und vieles mehr, vorbereitet.

Auch hier haben die Gorillas ganze Arbeit geleistet und das Ergebnis war köstlich!


Nicht nur die Schüler, sondern auch alle teilnehmenden Helfer und Lehrer wurden immer wieder am Buffet gesichtet. So konnten sich alle auf gesunde und vitaminreiche Weise stärken.

Nach dem Mittagessen wurde unseren Schülern in 5 Lern-Ateliers vermittelt, wie man leckere Smoothies selber macht, wie einfach Entspannung durch Atmung möglich ist und wie man auf dem Balanceboard und im Leben immer wieder das Gleichgewicht findet. Auch ein Film über die Umwelt-Verschmutzung durch Plastikmüll wurde gezeigt und anschließend reflektiert.

Die Wolfratshauser Firma GORILLA, deren Geschäftsführer der ehemalige Skateboardweltmeister Tobias Kupfer ist, hat sich zum Ziel gesetzt, die Welt ein kleines bisschen besser und gesünder zu machen.

Zusammen mit der Siemens Betriebskrankenkasse, die den Projekttag finanziert hat, liegt es den Gorillas am Herzen, die Themen Bewegung, gesunde Ernährung und eine nachhaltige Lebensweise an unsere Schüler weiterzugeben. Dafür touren sie durch ganz Deutschland und besuchen jedes Jahr 15-20 Schulen.

Unser Gorilla-Tag war eines der Highlights des diesjährigen Schuljahres für unsere Mittelschüler und wird nicht so schnell  in Vergessenheit geraten.

Vielen Dank liebe Gorillas!